Berufsbild im Überblick

 

Das Berufsbild Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement ist die neue Version des früheren Informatikkaufmann. Hier wird kaufmännisches Wissen mit IT-Knowhow vereint um den wirtschaftlichen Nutzen der Digitalisierung voranzutreiben.

Aufgabenbereiche im Digitalisierungsmanagement

 

Mit der Digitalisierung von Geschäftsprozessen werden Unternehmen aller Art, schrittweise in die digitale Zukunft geleitet. Hierfür werden durch neue Hard- und Software Lösungen neue Entwicklungen geschaffen um auf operativer Ebene wirtschaftlicher und effizienter zu arbeiten.

Dadurch wird auch der allgemeine Support der einzelnen Systeme eingebunden. Das bedeutet, dass allgemeine PC-Probleme, Installationen und Updates der Treiber ausgewertet und übernommen werden.

Dabei müssen die Finanzen der Prozesse und das auswerten der Statistiken im Überblick behalten werden. Ein:e Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement ist also auch im Bereich des Controlling tätig.

Auch wenn es das Berufsbild des Fachinformatikers für Systemsicherheit gibt, stellen die Kaufleute der IT-Branche sicher, das der Datenschutz eingehalten und geprüft wird.

Als Kaufmann/-frau sind sie außerdem für das Gestalten und Aufsetzen von Verträgen verantwortlich.

 

Karriere im Digitalisierungsmanagement

 

Da die Digitalisierung eine immer größere Rolle spielt, ist dir eine erfolgreiche Zukunft in diesem Job gesichert und wird heutzutage mehr gebraucht als noch vor mehreren Jahren. Wenn du also ein Zahlengenie, Analytiker und Organisationstalent bist, bist du in diesem Bereich gut aufgehoben.

Vorraussetzung Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement

  • 9Zahlengenie
  • 9Analytiker
  • 9Organisationstalent
  • 9Abitur

Aufgaben Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement

  • 9Entwicklung von IT-Lösungen
  • 9Support
  • 9Controlling
  • 9IT-Sicherheit & Datenschutz
  • 9Vertragsgestaltung