Im Informatik-Ingenieurwesen bist du zuständig für die Software hinter den IT-Prozessen oder der vewendeten Hardware. Das bedeuted du übertragst und verwaltest Daten und Information zwischen Schnittstellen und ermöglichst einen reibungslosen Prozess im Unternehmen.

Die Ingenieurinformatik ist ein Studiengang. Die Fachrichtung vermittelt ein breit gefächertes Wissen in der Ingenieurwissenschaften sowie der Informatik.

In deiner späteren Karriere kannst du auch hervorragend als IT-Berater arbeiten oder IT-Assistenz und Support (Software/Hardware) anbieten.

 

Software Engineering

 

Als Software Ingenieur entwickelst du verschiedene IT-Programme für Embedded Systeme, Firmware, Softwarelösungen für Verwaltungssysteme (ERP), Industrieautomation, Websites und Apps für mobile Geräte, Videospiele, oder auch spezielle Software für die Robotik. Du programmierst und schreibst Codes anhand der benötigten Programmiersprache (APS, C++, PHP, HTML, Java, JavaScript, Python, SQL).

 

Hardware Engineering

 

Als Hardware Ingenieur entwickelst du hingegen elektronische und elektromechanische Komponente. Du steckst hinter der Performance von Schaltkreisen, Chips und Mikroprozessoren. Dabei bist du auch verantwortlich für die Wartung & Überwachung der Produkte, sowie das erstellen von technischen Handbüchern zur Dokumentation.

Unternehmen für Informatikingenieure

  • 9Hardware-Entwicklung und -produktion
  • 9Robotik und Industrieautomation
  • 9Softwareentwicklung
  • 9App Erstellung und Web Entwicklung
  • 9Telekommunikationsunternehmen
  • 9EDV- und IT-Dienstleistern

Vorraussetzung für Informatikingenieure

  • 9Fachhochschulreife oder Abitur
  • 9Studium
  • 9Verständnis der diversen Programmiersprachen
  • 9Logische Denkweise